free html5 templates

Willkommen auf meiner Website!


Liebe Leseratten, Bücherwürmchen und
Seitenverschlinger, liebe Einsteiger und Vielleser,

schön, dass Ihr auf meiner Website vorbeischaut!
Hier findet Ihr viele Informationen über mich und meine
Arbeit, über meine verschiedenen Bücher und darüber,
was ich so mache, wenn ich mal nicht schreibe.
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und Schauen
und freue mich, wenn Euch meine Seite gefällt!

Es grüßt ganz herzlich

Katja Reider 

 

 

Über mich ...

 

 

Ich setze mich jeden Morgen gern an
meinen Schreibtisch – und ich weiß:
Das ist ein großes Geschenk!

Ich habe schon immer gerne
und viel gelesen.
Mal ehrlich, gibt es ein einfacheres Rezept für das kleine Glück im Alltag?
Ein Buch, ein bisschen Zeit (ok, bei mir gehört oft auch ein Schokoriegel dazu, aber: Psst!) – und dann abtauchen. Herrlich! Als Ausgleich zu meiner Arbeit am Schreibtisch treibe ich aber auch ziemlich viel Sport, am liebsten zusammen mit anderen, sonst würde ich wohl allzu oft auf meinem Sofa sitzen bleiben ...

Mobirise

Die Bilder zu meinen Geschichten male ich nicht selbst. Aber ich liebe Kunst, kann gut ‚in Bildern denken’ und freue mich, wenn ich mitentscheiden darf, wer meine Geschichten illustriert. Manchmal steuere ich Ideen bei und verfolge dann gespannt die Umsetzung. Mit einigen Illustratoren arbeite ich schon seit vielen Jahren immer wieder gern zusammen. Manchmal bekomme ich sogar ein Bild geschenkt, zum Beispiel dieses von Henrike Wilson. Es ist eine Szene aus unserem gemeinsamen Buch ‚Wieder beste Freunde’.

 

 

... und noch mehr über mich

Meine Texte für Erwachsene drehen sich oft um die Suche nach dem Glück, die meisten meiner Geschichten bewegen sich nah am wahren Leben und nie, wirklich NIE, fehlt das Augenzwinkern!
Meine Bücher über die beiden verliebten Schweinchen‚ „Rosalie und Trüffel“ wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt! Aber auch meine Reihe um „Das kleine Glück“hat inzwischen sehr viele Freunde. Zusammen mit Cornelia Franz und Sylvia Heinlein habe ich zwei Romane aus verschiedenen Perspektiven geschrieben – spannende tolle Projekte! 

Mobirise

 

 

Reger Kontakt und Austausch mit Kolleginnen und Kollegen, mit Autoren und Illustratoren ist mir wichtig. Seit vielen Jahren engagiere ich mich in der Leseförderung: Gemeinsam mit meinen befreundeten Kollegen Andreas Schlüter, Cornelia Franz und Kai Pannen habe ich im Jahr 2015 ein Lese-Festival für Kinder aus der Taufe gehoben: Das Hamburger VorleseVergnügen. Das bedeutet ganz schön viel Arbeit, aber vor allem: viel Spaß!
www.hamburger-vorlese-vergnuegen.de
Hier helfen mir übrigens meine Erfahrungen aus meinem beruflichen ‚Vorleben’. Ich kann nämlich richtig gut organisieren, nicht nur mich selbst… :-) 

Natürlich mache ich auch selber viele Lesungen, bin unterwegs in Schulen, Büchereien, Buchhandlungen und auf Lesefestivals. Teil jeder Lesung ist das Gespräch mit den Kindern. Gut, dass ich mir gerne Löcher in den Bauch fragen lasse: „Was tust du morgens als erstes? Wie findest du einen Verlag? Was machst du, wenn dir nichts einfällt? Welches deiner Bücher magst du am liebsten und warum?“
Besonders toll finde ich, dass es immer wieder Kinderfragen gibt, die ich zum allerersten Mal höre …! Übrigens: Wer mich zu einer Lesung einladen möchte, nehme gerne Kontakt auf.

Und zum Schluss schon mal die Antwort auf eine Frage, die mir besonders oft gestellt wird: „Wie kommst du auf die Ideen all für deine Geschichten?“ Also: Manchmal sind es kleine Zeitungsmeldungen, die mich auf eine Idee bringen, Dialoge, die ich in der U-Bahn belausche, aber oft auch Gespräche mit Freunden, Familie oder mit Kindern, denen ich bei meinen Lesungen begegne. Manchmal liegt eine Idee aber auch einfach in der Luft und fliegt mich urplötzlich an, zum Beispiel bei meinen täglichen Laufrunden mit unserem Hund Poldi durch den Hamburger Stadtpark. Da lasse ich gern meine Gedanken wandern, um mich zu Hause dann rasch-rasch an den Computer zu setzen … Hamburg ist seit vielen Jahren mein „Heimathafen“. Hier lebe ich mit meinem Mann, unserer Tochter Liva und unserem Sohn Felix, wenn er zu Besuch ist – und natürlich mit Poldi.



Fotos: Gunnar Dethlefsen

 

 

Neuerscheinungen!

Eigentlich könnte sich die schüchterne Juli wirklich Besseres vorstellen, als sich um den neu zugezogenen Nachbarsjungen August zu kümmern. Aber Julis Mutter verdonnert sie einfach dazu – als Coach und Unternehmensberaterin weiß sie schließlich, wo es langgeht! Herausforderungen angehen, die eigenen Grenzen ausloten und so was. Tja – genau die Dinge, die Juli und August schwerfallen. Aber vielleicht lässt sich das ja ändern? Mit Hilfe von Mamas Job-Broschüren basteln sich die zwei einen straffen Erfolgsplan: Cool werden in 10 Tagen! So schwer kann das ja nicht sein – oder doch?

Cool in 10 Tagen

10 lustige Geschichten zum Vor- und Selberlesen mit Hops und Holly rund um den aufregenden neuen Lebensabschnitt Schule.

Die Zwillinge Hops und Holly können es kaum erwarten, in die Schule zu gehen! Und zusammen mit ihren Freunden Bommel, Pumpernickel, Murmel und Rosinchen stellen sie immer wieder mal die Schule auf den Kopf. Doch auch Schulleiterin Dr. Kohl-Rabi und Franz Blütenkranz, der beste Klassenlehrer der Welt, sind für Überraschungen gut. Kein Wunder, dass Hops und Holly jeden Tag ein neues Abenteuer erleben!

Die Geschichten haben eine optimale Vorleselänge von ca. 8-10 Minuten.

Für Kinder ab 5 Jahren und auch zum Selbstlesen geeignet.

Hops & Holly – Die Schule geht los!

Mats kann es kaum erwarten: noch dreimal schlafen bis zum ersten Schultag! Da erhält er einen geheimnisvollen Brief. Bis zum Schulanfang soll er fünf Aufgaben lösen, um zu beweisen, dass er bestens für die Mission Schulstart gerüstet ist. Dazu gehört unter anderem, sich morgens selbst fertig zu machen, den Weg zur Schule zu finden und seine Telefonnummer zu kennen. Ob Mats mit seiner pfiffigen Art alle Aufgaben lösen kann?

Mission Schulstart

 

Billy Bo ist ein waschechter Cowboy. Als er erfährt, dass die Bank überfallen wurde, möchte er sofort die Verfolgung der Diebe aufnehmen. Zum Glück trifft er den Indianer „Schöner Tag“, der Spuren lesen kann. „Schöner Tag“ findet heraus, dass es sich bei den Dieben um die Bart-Brüder handelt. Dank der Rauchzeichen erfahren sie, wo die Banditen sich aufhalten. Mit einem Trick und seinem Lasso kann Billy sie fangen.

Der coolste Cowboy der Welt

Was für eine tolle Nachricht! Mami bekommt ein Baby! Klar, dass Mia sich riesig freut und natürlich hat sie jede Menge Fragen: Wie ist das Baby in Mamis Bauch gekommen? Wie lange dauert es, bis es auf die Welt kommt? Was kann das Baby schon? Wie bekommt es eigentlich etwas zu essen und wie macht es Pipi? Und was braucht es, wenn es endlich da ist? Liebevoll wird hier Schritt für Schritt die Entwickung eines Babys vom Embryo bis zur Geburt erklärt. Katja Reider und Irmgard Paule gelingt es, dieses sensible Thema einfühlsam und informativ umzusetzen. Zahlreiche Klappen lassen auch in diesem Buch neugierige Blicke zu: ins Schlafzimmer, in Schränke und Schubladen und auch in Mamis Bauch. Ein starkes Thema, das immer aktuell ist, denn alle Kinder wollen wissen, wie ein Baby auf die Welt kommt.

Die Sachbuchreihe „Guck mal“ gibt Kindergartenkindern ab 3 Jahren Antworten auf Alltagsfragen. Mit vielen Klappen.

Wie kommt ein Baby auf die Welt?

Im Feenwald herrscht große Aufregung, denn bald findet ein Gesangswettbewerb statt. Dem Gewinner winkt eine Tautropfen-Kette. Auch die Fee Nell macht mit. Ihr Auftritt klappt prima, aber der tollste Beitrag ist das selbstgeschriebene Lied ihrer Freundin Suri. Am Ende singen alle mit und das klingt so schön, dass die Jury beschließt, dass alle zusammen mit Suris Lied gewonnen haben und jeder eine Perle der Kette bekommt.

Das Feencasting

Ferkel ist nicht müde. Ganz im Gegenteil zu seiner Mama. Keuchend trabt sie hinter ihm her, während er ins Hühnerhaus prescht, schwungvoll über die Schafe hopst oder übermütig den Hang hinunterkullert – und träumt davon, endlich ihre Ruhe zu haben. Doch als Ferkel plötzlich auf den Wilden Willi trifft, ist sie mit einem Mal hellwach …
Ein Buch für alle Kinder, die (noch) nicht schlafen wollen – und ihre „saumüden“ Eltern.

Saumüde!

Am Waldrand spielen macht Spaß, doch Lion macht einen gefährlichen Vorschlag. Er will ein Feuer machen – wer traut sich, Nein zu sagen? Pia muss sich ebenfalls überlegen, wie mutig sie ist, denn sie will im Freibad vom Dreier springen. Aber der ist verflixt hoch …

Mutgeschichten

Paula ist auf ihre erste Pyjama-Party eingeladen! Sie freut sich auf Pizza backen, Kissenschlacht und die ganze Nacht quatschen – wenn nur Feline nicht so gemein zu ihr wäre. Paula will am liebsten nach Hause …

Paula und die Pyjama-Party

Was ist mit Paula los? Sie ist ganz weinerlich. Papa fühlt ihre Stirn – oje, Paula hat Fieber. Die Ohren tun ihr auch weh. Vom Arzt bekommt sie Medizin und von Mama ganz viel Liebe – so wird Paula schnell wieder gesund! 

Paula ist krank

Der kleine Spatz ist so aufgeregt: Da liegt ein Ei im Nest! Das wird sein Geschwisterchen? Er kann es kaum erwarten! Endlich schlüpft das Küken - nun sind sie vier! Eine liebevolle Geschichte, die die Wartezeit auf das Geschwisterkind verkürzt.

Du bekommst ein Geschwisterchen kleiner Spatz

Hops Hase braucht zum Osterfest ein Ei aus jedem Hühnernest. Doch bald wird Hops dem Hasen klar, dass ein Ei ein etwas Besonderes war. Was knackt da nur? Was kann das sein? Es wird doch wohl kein Küken sein …

Die Osterüberraschung

Der kleine Sonnenschein ist immer willkommen! Es ist einfach schön, wenn ein kleines Licht das Dunkel erhellt oder ein warmer Strahl die Seele streichelt. Der kleine Sonnenschein tut rundum gut und ist ein wunderbares Geschenk für alle, die uns sehr am Herzen liegen.

Der kleine Sonnenschein für dich

Oje, Mama Hase stößt sich, Hoppelhase fällt etwas auf den Fuß und auch die anderen Hasen haben ein Aua. Zum Glück machen Verband und Pflaster schnell wieder gesund. Oder hilft etwas ganz anderes? Eine lustige Trostgeschichte mit überraschendem Ende.

Wenn kleine Hasen Aua haben

 

 

Pappbilderbücher

für mehr Infos Bilder bitte anklicken:

für mehr Infos Bilder bitte anklicken:

Bilderbücher

für mehr Infos Bilder bitte anklicken:

Vorlesebücher

für mehr Infos Bilder bitte anklicken:

Bücher für Erstleser

für mehr Infos Bilder bitte anklicken:

für mehr Infos Bilder bitte anklicken:

für mehr Infos Bilder bitte anklicken:

Meine beste Freundin Paula

für mehr Infos Bilder bitte anklicken:

Kinderbücher

für mehr Infos Bilder bitte anklicken:

Geschenkbücher

für mehr Infos Bilder bitte anklicken:

für mehr Infos Bilder bitte anklicken:

Romane

für mehr Infos Bilder bitte anklicken:

Die Bücher wurden mit Amazon verlinkt, weil hier alle Infos auf einen Blick zu finden sind. 
Gekauft werden können sie aber auch sehr gern im stationären Buchhandel…

Adresse

Katja Reider
Himmelstraße 19h
D-22299 Hamburg

Kontakt

k.reider@designnetzwerk.de
               

Links
 
Datenschutz